Nachsorge in der Pädiatrie

Das beta Institut war bis Juni 2010 das Kompetenzzentrum für die pädiatrische, sozialmedizinische Nachsorge in Deutschland, dann wurde das Projekt Pädiatrie ausgegliedert.

 

Aktuelle Informationen und Weiterentwicklungen finden Sie im Wesentlichen beim Bundesverband Bunter Kreis
 www.bunte-kreise-deutschland.de.

 

Nachsorge nach Modell Bunter KreisKonzeptioneller Kern ist das "Modell Bunter Kreis". Nach diesem Modell bekommt die betroffene Familie bei Bedarf eine/n Case ManagerIn zu Seite gestellt, der/ie informiert, berät, begleitet und mit anderen Helfern vernetzt. Bunte Kreise arbeiten im Sinne einer integrierten Versorgung: Das umfasst die Unterstützung während des Klinikaufenthalts, die Begleitung am Übergang von der stationären in die ambulante Behandlung und die eigentliche Nachsorge während der ambulanten Versorgung.

 

Nachsorge nach dem Modell Bunter Kreis

Das Case-Management-Modell wurde vom Bunten Kreis in Augsburg entwickelt. Mittlerweile arbeiten rund 100 Nachsorgeeinrichtungen in Deutschland danach.

 

Pädiatrische Nachsorge nach dem Modell Bunter Kreis war nach Einschätzung von Experten das erste funktionierende Case-Management-Versorgungsmodell in Deutschland, das bereits Mitte der 90er Jahre sektorenübergreifende "integrierte Versorgung" umsetzte, ohne dass es diesen Begriff damals schon gab.

 

Näheres zum Pilotmodell Bunter Kreis in Augsburg www.bunter-kreis.de.

 

Verbreitung in ganz Deutschland

Zentrales Ziel des Instituts war es, den Case-Management-Ansatz für die Nachsorge so weit zu entwickeln und auszuarbeiten, dass das Versorgungsmodell in ganz Deutschland eingeführt werden kann. Schwerst- und chronisch kranke Kinder und Jugendliche und ihre Familien sollen überall die professionelle Unterstützung bekommen, die sie brauchen, um den durch die Krankheit oft schlagartig veränderten Alltag zu bewältigen. Deshalb engagierte sich das Institut in folgenden Bereichen:

  • Weiterentwicklung der Nachsorge,
  • Nachsorgeforschung,
  • Qualitätssicherung,
  • Consulting beim Aufbau von Nachsorge und
  • Fortbildung von Nachsorgemitarbeitern in Case Management.

 

Studienergebnisse

Im Laufe von über zehn Jahren Entwicklungs- und Forschungsarbeit sowie Symposien zur Nachsorge sind zahlreiche Publikationen entstanden. Hier die wichtigsten zum Download:

 

PRIMA Studie

Die Prospektive, randomisierte Implementierung des Modellprojekts Augsburg war ein gemeinsames Projekt der II. Kinderklinik des Klinikums Augsburg, der Universitätskinderklinik Bonn, des Bunten Kreises Augsburg und des beta Instituts.

 

Zusammenfassung des Endberichts.

 

Sozioökonomische Studie

Die Sozialwissenschaftliche und gesundheitsökonomische Evaluation des Bunten Kreises e.V. lief von Oktober 1999 bis Mitte 2003. Zentrale Ergebnisse waren:

  • Die Versorgung mit Nachsorge ist bei einem Großteil der Zielgruppe kostengünstiger als ohne Nachsorge.
  • Vor allem Eltern, die hohe Belastungen zu bewältigen haben, sind mit Nachsorge erheblich zufriedener als ohne.

 

Kurzbericht zu den Ergebnissen.

 

© 2017 | beta institut gemeinnützige GmbH